rotkreuzkurs-eh-header-alt.jpg Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH

Ausbildung in den DRK Gemeinschaften

Anmeldung und weitere Informationen

Marie-Luise Müller

Telefon:
02671 - 9 14 11 32

E-Mail:
M.Mueller@kv-cochem-zell.drk.de

Auch wenn der weitaus größte Teil der Rotkreuz-Arbeit in Cochem-Zell ehrenamtlich geleistet wird, muss der Ausbildung ein besonderer Stellenwert zukommen. Wir Rotkreuz-Helfer werden naturgemäß gerade dann gefordert, wenn „etwas passiert“ ist – und dann verlassen sich die Betroffenen darauf, dass wir alles richtig machen.

Die Ausbildung in den Bereitschaften gliedert sich in mehrere Bereiche:

Der Einstieg oder besser gesagt die Basis aller derer die aktive Rotkreuz-Arbeit leisten wollen ist eine Ausbildung in Erster Hilfe sowie die Teilnahme an einem Rotkreuz-Einführungsseminar.

Die Grundlage für die Helferinnen und Helfer in den Einsatzformationen tätig zu werden erhalten diese in den Grundausbildungen in den Bereichen Sanitätsdienst, Betreuungsdienst und Technik und Sicherheit sowie in dem Lehrgang Einsatztaktik im Zivil- und Katastrophenschutz.

Rotkreuzkurs EH Fortbildung (BG)

Wir bilden aus in:

Cochem
DRK Haus, Schulungsraum, Ravenéstraße 15


Bullay
Mehrzweckhalle, Kirchstraße 24


Kaisersesch
Alte Schule, Koblenzer Straße 19


Gevenich
Feuerwehr, Hauptstraße 35

Ab 10 Personen kommen wir auch gerne in Ihren Betrieb / Verein

Ergänzt wird diese Grundausbildung dann, durch die sog. Fachdienstausbildung im Sanitätsdienst, Betreuungsdienst und im Bereich Technik und Sicherheit. Ziel ist es durch die Ausbildung den Ehrenamtlichen eigenständige Aufgaben in „seinem“ Bereich zu übertragen.

Die Ausbildung zu Spezialisten steigert den Einsatzwert der Helfer weiter, indem sie z.B. zum Feldkoch oder Sprechfunker ausgebildet werden.

Wer Führungskraft werden möchte, kann die Ausbildung hierzu nach abgeschlossener Fachdienstausbildung in einem der zuvor genannten Bereiche beginnen.

Weiter Aus- und Fortbildung in allen Bereichen werden allen Helferinnen und Helfer empfohlen. Hierzu zählen z.B. die Ausbildung zum Rettungssanitäter bzw. Rettungsassistent, Ausbildung zum Ausbilder, Helfer der Bergrettung oder Notfallnachsorge.